Cockpitumbau Airbus BO 105 Hubschrauber

SPAES führt mit Kunden Cockpitumbau zum modernen Arbeitsplatz eines Hubschraubers vom Typ Airbus BO 105 durch.

Für den Umbau der BO 105 wurde im ersten Schritt das Garmin 500H TXi System integriert. Dafür wurden die bestehenden analogen Geräte ausgebaut, wodurch neuer Platz entstand und Gewicht reduziert wurde. Für die Primärnavigation wurden die beiden Flight Displays GDU 700 zentral im Sichtfeld der Piloten in die Instrumenten Konsole verbaut.

Zur weiteren Optimierung des Cockpits wurde auf der Pilotenseite ein Garmin GTN 750 COM/ NAV/ GPS sowie auf der Co-Pilotenseite ein GTN 650 integriert. Zusätzlich wurde ein Garmin GTX 345R Transponder für ADS-B out und ein GRA 55 Radarhöhenmesser eingebaut und zugelassen.

Alle notwendigen digitalen und analogen Navigations- und Kommunikationsinformationen werden nun zentral auf die Bildschirme übertragen.

„Durch den Einbau der Systeme von einem Hersteller können alle relevanten Informationen zentral im Sichtfeld des Piloten dargestellt werden und wir stellen dadurch der Crew ein modernes und ergonomisches Cockpit zur Verfügung. Mit der Integration der Garmin Systeme in die BO 105 wurde ein optimaler Arbeitsplatz für die Piloten unseres Kunden geschaffen,“ so Joachim Schanz Geschäftsführer der SPAES GmbH & Co. KG.

Die Zulassung des G500H TXi wurde über eine große Änderung mit dem Luftfahrt Bundesamt im Entwicklungsbetrieb der SPAES durchgeführt. Der Einbau erfolgte im kundeneigenen Part 145 Instandhaltungsbetrieb.

Die weiteren Systeme der BO 105 wurden durch Minor Change auch im Part 21J Entwicklungsbetrieb der SPAES erstellt.