Einbau einer variablen Medizingerätehalterung im Hubschrauber Airbus EC155

Für einen Kunden aus der Luftrettung führte die SPAES GmbH & Co. KG ein STC für die Integration einer Transporthalterung für medizinische Geräte im Hubschrauber Airbus EC155 durch.

In Zusammenarbeit mit der Medizinabteilung des Kunden erfolgte die Ermittlung der erforderlichen Eigenschaften für die Rettungseinsätze. Durch mehrere Modellvorführungen beim Kunden wurde das Design schrittweise optimiert und an die operativen Anforderungen ideal angepasst.

Anschließend wurden die Materialien und Bauteile beschafft, sowie die Fertigung der benötigten Teile beauftragt. Nach der Herstellung wurden die Bauteile für eine einfachere Reinigung oberflächenbehandelt und im kundeneigenen Part 145 Einbaubetrieb montiert.

„Durch die neue Halterung können die Medizingeräte im Hubschrauber optimal angeordnet werden, um Patienten bestmöglich zu versorgen“ so Joachim Schanz, Geschäftsführer der SPAES.

Die Halterung kann auf allen Positionen im Passagierraum verwendet werden, womit eine variable Einsatzgestaltung möglich ist.

Die Zulassung der Medizingerätehalterung erfolgte durch ein EASA STC im Part 21J Entwicklungsbetrieb der SPAES. Seit der Nutzung im Hubschrauber Airbus EC155 hat sich die Halterung in vielen Rettungseinsätzen bewährt.