Einbau von AIR TRAFFIC FLARM und ADS-B Traffic Sensor in die Hubschrauber AS 350 und EC 130 für eine bessere Luftraumüberwachung

Mit einem Kunden baute die SPAES GmbH & Co. KG ein Kollisionswarnsystem für eine bessere Luftraumüberwachung in die Hubschrauber AS 350 / EC 130 ein.

Das System sendet und empfängt FLARM Daten über die PowerFLARM Technologie. Außerdem empfängt es ADS-B Daten und Signale von Mode-S Transpondern und ermöglicht eine visuelle Darstellung der umgebenden Luftfahrzeuge auf einem Display.

Das flexible Schnittstellenkonzept erlaubt die nahtlose Einbindung in das Cockpit. AIR TRAFFIC empfängt FLARM Daten und sendet GPS- und Verkehrsdaten an alle kompatiblen Empfangs- und Anzeigesysteme. Zusätzlich verarbeitet es ADS-B und Mode-S Verkehrsinformationen. „Das System ist klein und benötigt wenig Strom. Das AIR Traffic wurde als Remote-System verdeckt installiert und ist mit der Stromversorgung verbunden. Das AIR Traffic Display kann auch als kompakte Einheit im Instrumentenbrett montiert werden. Die vielseitige Anwendung und variable Installation des AIR Traffic erlaubt den Einbau in eine Vielzahl von Luftfahrzeugen“, so Joachim Schanz, Geschäftsführer SPAES.

FLARM ist ein Verkehrsinformations- und Kollisionswarnsystem für die Luftfahrt und unterstützt den Piloten bei der Luftraumüberwachung. Mit integriertem FLARM wird der Pilot über nahen Verkehr informiert und vor gefährlichen Zusammenstößen gewarnt.

Für den Einbau führte SPAES einen Minor Change im eigenen EASA Part 21J Entwicklungsbetrieb durch und erstellte die erforderlichen Nachweisdokumente.