Entwicklung, Beschaffung und Einbau von medizinischen Halterungen für das Beatmungsgerät Dräger Oxylog 3000 plus und die Infusionspumpe Braun compact S in den Hubschrauber EC 135

Für einen Kunden aus der Luftrettung beschaffte und zertifizierte die SPAES GmbH & Co. KG jeweils neun Halterungen passend für die Beatmungsgeräte Dräger Oxylog 3000 plus / Hamilton T1 sowie für den Perfusor® Braun compact S für den Hubschrauber EC 135.

Die Halterungen für das Beatmungsgerät sind am Schienensystem an der Decke über dem Patienten befestigt und um 360 Grad drehbar. Dies ermöglicht eine Bedienung und Kontrolle des Beatmungsgeräts von allen Positionen im Passagierraum.
Außerdem wurden neun Doppel-Halterungen passend für die Infusionspumpe Braun Perfusor® compact S beschafft, zertifiziert und verbaut. Die Halterungen wurden über das Normschienensystem des Hubschraubers integriert. Dafür änderte SPAES die Standardhalterung und passte diese an die Luftfahrtvorgaben an. Mit einer Adapterplatte wurde der kundenspezifische Schienenabstand zur Befestigung mit vier Dräger Klauen realisiert.
„Die ersten sechs Halterungen sowie die erforderlichen Nachweisdokumente wurden bereits an den Kunden ausgeliefert“, so Joachim Kies, Leiter operatives Geschäft
SPAES. „Die restlichen zwölf Halterungen folgen mit dem Umbau der weiteren Hubschrauber“, fügt Kies hinzu. Für die Zertifizierung wurde ein Minor Change im EASA Part 21J Entwicklungsbetrieb von SPAES erstellt.