Installation eines ESI-500 in Airbus H125 Hubschrauber

SPAES erstellt Minor Change für den Einbau eines ESI-500 Electronic Standby Instrumenten Systems in eine Airbus H125

Im Rahmen eines Garmin G500 TXi Einbaus wurde das ESI-500 Standby Instrument System installiert.

Durch den Einbau des G500 TXi konnten die analogen Geräte aus dem Instrumentenbrett ausgebaut werden, wodurch das Cockpit komplett digitalisiert werden konnte.

Da das G500 TXi alle flugrelevanten Daten liefert, war es erforderlich ein Back-up System zu installieren, um bei Ausfall des Systems den Hubschrauber sicher landen zu können. Hierfür wurde das ESI-500 ausgewählt, welches auch durch den Hersteller empfohlen wird.

Das ESI-500 spiegelt die Daten des G500 TXi PFD und zeigt Fluggeschwindigkeit, Höhe, Fluglage und Slip-Daten an. Das Gerät ist mit einer internen Batterie ausgerüstet und bietet bei Stromausfall weiterhin ununterbrochene Flugdaten.

Das Elektronik Standby Instrument wurde über dem Garmin G500 TXi installiert und ermöglicht dem Piloten die direkte Sicht während des Betriebs.

„Durch den Einbau des ESI-500 wurde die Redundanz für den Ausfall des G500 TXi geschaffen, wodurch im Notfall die Sicherheit der Besatzung gewährleistet ist“ so Melisa Kir, Entwicklungsingenieurin für Avionik der SPAES GmbH & Co. KG.

Das erforderliche Minor Change für den Einbau des ESI-500 in die H125 wurden im eigenen EASA Part 21J der SPAES durchgeführt.

Der Einbau des ESI-500 wurde im kundeneigenen Part 145 installiert.